»Klarheit ist wichtiger als Harmonie.«

Dr. Jörg Heidig

Jahr­gang 1974, nach Abitur und Berufs­aus­bil­dung in Zit­tau von 1996 bis 1999 Ein­satz in der Huma­ni­tä­ren Hil­fe in Bos­ni­en-Her­ze­go­wi­na, danach Stu­di­um der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­psy­cho­lo­gie, anschlie­ßend Pro­jekt­ma­na­ger bei der Inter­na­tio­na­len Bau­aus­stel­lung in Groß­räschen. Seit 2006 als Orga­ni­sa­ti­ons­psy­cho­lo­ge und Super­vi­sor für sozia­le Orga­ni­sa­tio­nen und päd­ago­gi­sche Ein­rich­tun­gen tätig. 2010 Grün­dung des Bera­ter­teams „Pro­zess­psy­cho­lo­gen“. Im Jahr 2018 Pro­mo­ti­on zum doc­tor rer­um poli­ti­car­um an der TU Dres­den. Lehr­auf­trä­ge an der Dres­den Inter­na­tio­nal Uni­ver­si­ty, der TU Dres­den und der Hoch­schu­le Zittau/Görlitz. Ver­öf­fent­li­chung meh­re­rer Fach­bü­cher, dar­un­ter „Gesprächs­füh­rung im Job­cen­ter“. Jüngs­tes Buch zur wach­sen­den Deka­denz der Kom­mu­ni­ka­ti­on in der deut­schen Gesell­schaft: „Die Kul­tur der Hin­ter­fra­gung“.

 

Pro­fil:

Füh­rungs­kräf­te­trai­nings (v.a. für Füh­rungs­kräf­te sozia­ler Orga­ni­sa­tio­nen)

Super­vi­si­on für Hel­fer­be­ru­fe (Fall­ma­na­ger, Fami­li­en­hel­fer, Tages­grup­pen, Kin­der­ta­ges­stät­ten, Mut­ter-Kind-Ein­rich­tun­gen, Bera­tungs­stel­len)

Teament­wick­lung (Bear­bei­tung von Kon­flik­ten in Teams, Kri­sen­in­ter­ven­ti­on in Teams nach belas­ten­den Ereig­nis­sen, Trai­nings zum The­ma Team­füh­rung)

Mode­ra­ti­on von Unter­neh­mens­netz­wer­ken (aktu­ell: Mode­ra­ti­on drei­er Ener­gie­ef­fi­zi­enz-Netz­wer­ke gemein­sam mit Dr. Hagen Hil­se (GICON) im Auf­trag der Säch­si­schen Ener­gie-Agen­tur (SAENA) und in Zusam­men­ar­beit mit der IHK; sie­he dazu auch die Zusam­men­fas­sung des Vor­trags zum The­ma Mit­ar­bei­ter­mo­ti­va­ti­on im Ener­gie­ma­nage­ment)

Mode­ra­ti­on von Klau­sur­ta­gun­gen (ins­be­son­de­re Jah­res­klau­su­ren von Vor­stän­den bzw. Füh­rungs­krei­sen sozia­ler Orga­ni­sa­tio­nen, bspw. Deut­sches Rotes Kreuz, Deut­scher Kin­de­schutz­bund u.a.)

Bera­tung von Unter­neh­men zum The­ma Mit­ar­bei­ter­bin­dung (aktu­el­le reprä­sen­ta­ti­ve Stu­die zur Arbeit­ge­ber­at­trak­ti­vi­tät in Mit­tel­deutsch­land)

 

Vor­trags­the­men:

Wie funk­tio­niert Bin­dung in Unter­neh­men? Wel­che Bran­chen­un­ter­schie­de gibt es? War­um kommt es am meis­ten auf die mitt­le­ren Füh­rungs­kräf­te an? (Zusam­men­fas­sung unse­rer aktu­el­len Stu­die zum The­ma)

Wie funk­tio­niert Füh­rung in Orga­ni­sa­tio­nen, die unter Druck arbei­ten müs­sen? (Pfle­ge­ein­rich­tun­gen, Ret­tungs­dienst, Feu­er­weh­ren, Poli­zei usw.)

Wie blei­ben Behör­den­mit­ar­bei­ter offen für Ver­än­de­run­gen? (Zu die­ser Fra­ge habe ich jah­re­lang geforscht; die Fra­ge war The­ma mei­ner Dis­ser­ta­ti­on.)

Klar­heit statt Har­mo­nie: Wie Teams nach Kon­flik­ten wie­der arbeits­fä­hig wer­den (Blog­text zum The­ma)

Kri­sen­in­ter­ven­ti­on in Teams nach schwer­wie­gen­den Ereig­nis­sen: Prag­ma­ti­sche Metho­den der Ein­satz­nach­sor­ge (ohne Gefahr zu lau­fen, zu viel zu psy­cho­lo­gi­sie­ren) (Blog­text zum The­ma)

Mob­bing an Schu­len: Wann soll­ten Leh­rer han­deln, wann nicht? Wann ist Mob­bing ein Fall für die Poli­zei, wann nicht? Der Vor­trag lie­fert einen kon­kre­ten Leit­fa­den zum Umgang mit Mob­bing an Ihrer Ein­rich­tung.

 

Lehr­auf­trä­ge:

2014-heu­te: Vor­le­sung zum The­ma Orga­ni­sa­ti­ons- und Kon­flikt­ma­nage­ment am Mas­ter­stu­di­en­gang Manage­ment Sozia­len Wan­dels an der Hoch­schu­le Zittau/Görlitz

2012-heu­te: Semi­na­re, Trai­nings und Inhouse-Ver­an­stal­tun­gen im Auf­trag der Säch­si­schen Ver­wal­tungs- und Wirt­schafts­aka­de­mie, dar­un­ter u.a.: „Dienst nach Vor­schrift?“ – Moti­va­ti­on und Füh­rung spe­zi­ell in der Ver­wal­tung

2012-heu­te: Vor­le­sung zum The­ma Orga­ni­sa­ti­ons­psy­cho­lo­gie am Mas­ter­stu­di­en­gang Human Com­mu­ni­ca­ti­on an der Dres­den Inter­na­tio­nal Uni­ver­si­ty

2010-heu­te: Vor­le­sung zum The­ma Orga­ni­sa­ti­ons­psy­cho­lo­gie am Mas­ter­stu­di­en­gang Busi­ness Ethics & CSR-Manage­ment am Inter­na­tio­na­len Hoch­schul­in­sti­tut in Zit­tau, einer zen­tra­len Ein­rich­tung der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Dres­den

2009-heu­te: Vor­le­sun­gen zum The­ma Rhe­to­rik und Prä­sen­ta­ti­on im Rah­men ver­schie­de­ner Mas­ter­pro­gram­me an der Dres­den Inter­na­tio­nal Uni­ver­si­ty, dar­un­ter Unter­neh­mens­füh­rung sowie Wirt­schaft und Recht

2016–2018: Vor­le­sung zum The­ma Ein­füh­rung in die Psy­cho­lo­gie sowie Ver­neh­mungs­trai­nings und ver­wen­dungs­ori­en­tier­te Füh­rungs­trai­nings an der Hoch­schu­le der Säch­si­schen Poli­zei in Rothen­burg

2009–2017: Vor­le­sung und Semi­nar zum The­ma Spra­che und Den­ken am Bache­lor­stu­di­en­gang Kom­mu­ni­ka­ti­ons­psy­cho­lo­gie an der Hoch­schu­le Zittau/Görlitz

2007-heu­te: Vor­le­sung zum The­ma Chan­ge Manage­ment für Stu­den­ten ver­schie­de­ner Umwelt­ma­nage­ment-Stu­di­en­gän­ge an der Hoch­schu­le Zittau/Görlitz

2006–2011: Vor­le­sung und Semi­nar zum The­ma Wer­be­psy­cho­lo­gie am Diplom­stu­di­en­gang Kom­mu­ni­ka­ti­ons­psy­cho­lo­gie an der Hoch­schu­le Zittau/Görlitz

2006–2008: Vor­le­sung zum The­ma Ein­füh­rung in die Psy­cho­lo­gie am Diplom­stu­di­en­gang Kom­mu­ni­ka­ti­ons­psy­cho­lo­gie an der Hoch­schu­le Zittau/Görlitz

2005-heu­te: Vor­le­sung zum The­ma Team­dy­na­mik am Mas­ter­stu­di­en­gang Human Com­mu­ni­ca­ti­on an der Dres­den Inter­na­tio­nal Uni­ver­si­ty


Unser Team