Resilienz trotz hoher Belastungen? Symposium zur Fallarbeit in Jobcentern an der DIU

Vor Kur­zem haben wir gemein­sam mit dem Mas­ter­stu­di­en­gang Kom­mu­ni­ka­ti­ons­psy­cho­lo­gie, dem KIB-Insti­tut und wei­te­ren Part­nern das Sym­po­si­um Arbeit und Gesund­heit an der Dres­den Inter­na­tio­nal Uni­ver­si­ty durch­ge­führt.

Die Teilnehmer des Symposiums im Hörsaal der DIU
Die Teil­neh­mer des Sym­po­si­ums im Hör­saal der DIU

Im Zen­trum des Sym­po­si­ums stand die Fra­ge, wie die Arbeit im Job­cen­ter bzw. bei job­cen­ter­na­hen Dienst­leis­tern gesün­der gestal­tet wer­den kann. Zwar ist das The­ma Gesund­heit der­zeit in vie­len Unter­neh­men und auch in der öffent­li­chen Ver­wal­tung aktu­ell. So lie­gen etwa Resi­li­enz-Trai­nings voll im Trend. Aber die beson­de­ren Belas­tun­gen, die Lang­zeit­ar­beits­lo­sig­keit einer­seits mit sich bringt, und die ande­rer­seits bei der Arbeit mit Lang­zeit­ar­beits­lo­sen ent­ste­hen, wer­den nach unse­rer Erfah­rung kaum berück­sich­tigt. Dabei ist das Aus­maß an psy­chi­schen Belas­tun­gen gera­de in die­sem Bereich beson­ders hoch, und das sowohl auf behörd­li­cher als auch auf Kun­den­sei­te: Dem soll­te unse­res Erach­tens sowohl auf Orga­ni­sa­ti­ons­sei­te (etwa durch Super­vi­si­on) als auch metho­disch (in der direk­ten Arbeit mit den Kun­den) Rech­nung getra­gen wer­den.

Es ging auf dem Sym­po­si­um des­halb ers­tens um die Resi­li­enz von Fall­ma­na­gern und Bera­tern, und zwei­tens wur­den erfolg­rei­che Pro­jek­te und Metho­den für die nach­hal­tig wirk­sa­me Arbeit mit Lang­zeit­ar­beits­lo­sen vor­ge­stellt.

Ein herz­li­ches Dan­ke­schön an die Ver­an­stal­ter und Dozen­ten. Eine gelun­ge­ne Ver­an­stal­tung, deren Inhal­te in mei­ne Arbeit ein­flie­ßen wer­den.”, schrieb uns Anna Gab­rys, Pro­jekt­lei­te­rin im Job­cen­ter Dres­den, eini­ge Tage nach dem Sym­po­si­um.

Ins­ge­samt haben 50 Per­so­nen, zumeist Mit­ar­bei­ter und Füh­rungs­kräf­te aus Job­cen­tern und von job­cen­ter­na­hen Dienst­leis­tern, am Sym­po­si­um teil­ge­nom­men. Einen Über­blick zu den Mei­nun­gen der Teil­neh­mer zum Sym­po­si­um fin­den Sie hier. Im Fal­le wei­ter­füh­ren­den Inter­es­ses erhal­ten Sie hier einen Ein­blick ins Pro­gramm des Sym­po­si­ums und kön­nen auf die­sem Blog einen aus­führ­li­chen Bei­trag zur Gesprächs­füh­rung mit Lang­zeit­ar­beits­lo­sen bzw. zur Ver­ein­bar­keit von hohen Fall­zah­len und ent­spre­chen­den Ziel­vor­ga­ben einer­seits und der Gesund­erhal­tung der betei­lig­ten Per­so­nen ande­rer­seits nach­le­sen.